was successfully added to your cart.

Interview – Wolfgang Janowitsch

By 20. Februar 2016Interview

Ganz neu begrüssen wir Wolfgang Janowitsch im MILVUS Testpiloten Team.
(2006 Vize-Weltmeister 18m, 2003 Weltmeister 18m u.a.) beantwortet heute unsere Fragen:

Was ist für dich / was bedeutet dir Segelfliegen? Max 3 Wörter

Ständige Herausforderung, Selbserkenntnis.

 

Was war bis anhin dein grösster sportlicher Erfolg?

Weltmeister 2003

 

Was war bis anhin dein grösster persönlicher Erfolg im Segelflugsport?

Weltmeister 2003

 

Und was wäre für dich der ultimative Erfolg?

Gemeinsam mit Andi Lutz Weltmeister in der 18m Klasse zu werden.

 

Kannst du uns ein oder zwei Punkte aufzählen, welche du bei deinen Flügen aktiv trainierst und zu deinem Erfolg beitragen?

Entspannte Konzentration.

 

Was hast du dir für die kommende Saison für Ziele vorgenommen?

Meinen Flugstil weiter zu perfektionieren.

 

Was ist für dich die grösste Herausforderung und was machst du dagegen?

Herausforderung ist für mich positiv besetzt (siehe erste Frage)!

 

Kannst du Lernmittel oder dergleichen empfehlen? ( Bücher, Seminare, Webseiten, Coaches?)

Das Trainingscamp ‚Flying with the Champions‚, das Buch ‚Jenseits der Scores‚ von Oliver Heuler;

 

Hattest du während deiner fliegerischen Laufbahn einen Durchbruch? Kannst du uns erzählen was es war und wie es dazu kam?

Die Erkenntnis, dass eine zügige Weiterentwicklung nur mit Feedback möglich ist (z.B. Wettbewerbe)

Was war der beste Ratschlag den du jemals bekommen hast?

Von meinem Coach Hermann Trimmel: am Seminar ‚Schweigen, Fasten, Meditieren‘ teilzunehmen;

 

Welchen Ratschlag gibst du jemanden der die Lizenz gerade neu erworben hat?

Erfahrene und umsichtige Piloten zu bitten mit ihm im Doppelsitzer zu fliegen;

 

Hast du einen Spruch oder ein Motto das du geistig mit dir trägst?

Fliege immer so als wäre es der einzige Flug in deinem Leben;

 

Gibt es einen Flug nebst den Wettkämpfen und Bestleistungen an den du dich für immer erinnern wirst? Und weshalb?

Ein Wandersegelflug in Argentinien gemeinsam mit Hermann Trimmel. Ich verbinde damit das intensive Gefühl der Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit, Dinge die in unserer überregulierten Welt immer mehr an Bedeutung verlieren;

 

Gibt es sonst etwas, dass du den Lesern mitteilen möchtest?

Ich versuche den Segelflug mit einer ähnlichen Philosophie zu betreiben wie die professionelle Fliegerei: mit mindestens einer guten Alternative;

 

Wolfgang Janowitsch – Februar 2016

Leave a Reply